Macht mit bei Chilly!

Journalistische Vorkenntnisse sind nicht notwendig. Anmeldung unter post [at] chilly-magazin [dot] de, Telefon 0681/9681487 oder spontan vorbeikommen.

04.07.2007
Was dem „Ami“ seine Cola, ist dem Saarländer sein Maggi

Wer kennt es nicht, das etwas andere „braune Gold“ des Saarlandes und die altbekannte Frage: „ Hann ihr aach Maggi do?“…
Schon seit Jahrzehnten kann man es in fast jedem saarländischen Haushalt antreffen, denn es ist die Grundvoraussetzung einer gelungen Mahlzeit. Nehmen wir doch beispielsweise die Maggi-Nudeln:
Man braucht Nudeln, ein wenig Butter und ein braunes Fläschchen mit rotgelben Etiketten und der darin enthaltenen Würzsauce – MAGGI. Einfacher geht’s nicht.
Doch woher kommt Maggi eigentlich?!
Erfunden wurde die Maggi –Würze 1886 von Julius Maggi in einem kleinen Ort bei Zürich namens Kemptthal als preiswerter Ersatz für Fleischextrakt. Seit 1887 befindet sich die deutsche Maggi – Niederlassung in der Nähe von Konstanz und ist seit 2002  Produktionsschwerpunkt. Weizenkleber dient als Ausgangsstoff.  
Das darin enthaltene Eiweiß wurde ursprünglich durch Kochen in Salzsäure gelöst und verändert. Anschließend wurde mit Natronlauge neutralisiert, wobei auch große Mengen Kochsalz entstanden sind. Heute jedoch wird diese Methode nicht mehr verwendet. Stattdessen kommen enzymatische Verfahren zum Einsatz. Zur Geschmacksverstärkung benutzt man Hefeextrakt, Natriumglutamat und Aromen. Anschließend wird es gefiltert und mit Zuckerkulör eingefärbt. 
Letztendlich bleibt uns nichts mehr zu sagen, als dass Maggi zwar keine saarländischen Wurzeln hat, aber dennoch im Saarland zu Hause ist!

02.07.2007
Comeback nun offiziell

Lange haben die Fans spekuliert, doch nun ist es amtlich: Die einst erfolgreichste Girlband der Welt, die Spice Girls, werden sich wieder vereinen um ein neues Album zu kreiieren. „Wir wollen die Vergangenheit feiern, Spaß haben und unseren Fans danken“, sagte Gerri Halliwell über die Wiedervereinigung der Girl-Supergroup. Es ist also wieder Zeit für Girlpower, wenn man den positiven Stimmen des Managements Glauben schenken darf. Unter der Prämisse, dass sie sich nicht streiten dürfen, soll dem Comeback nichts im Wege stehen, schließlich soll damit ordnetlich Geld verdient werden. Nach der Trennung haben einige versucht, solo von sich reden zu machen. Richtig gelungen ist das eigentlich nur Melanie C, sie hat als Einzige mehrere erfolgreiche Alben und Nummer 1 – Hits vorzuweisen. Wer sich ebenfalls kaum Sorgen um Geldnöte machen muss, ist Victoria Beckham, die ehemalige „Posh Spice“. Bleibt den anderen also zu wünschen, dass sie ihre Portokasse mit dem neuen Album etwas auffrischen können, schließlich soll diese Comeback einmalig sein. Wir sind gespannt…

01.07.2007
einziger saarländischer Vertreter

Der SV Hasborn, einziger saarländischer Vertreter im diesjährigen DFB – Pokal, spielt in der ersten Hauptrunde des DFB – Pokals gegen den Bundesligisten Hansa Rostock. In der gestrigen Sendung des ZDF – Sportstudios losten Matthias Sammer und Silke Rottenberg die Partien aus. Das Spiel findet am 4. oder 5. August statt. Der Austragungsort steht noch nicht endgültig fest. Die Fans des SV Hasborn feierten die Auslosung mit einer großen DFB – Pokalnacht im Hasborner Waldstadion.

Infos unter: http://www.sv-hasborn.de

Die weiteren Begegnungen:

Rot-Weiß Hasborn – Hansa Rostock
TSG Neustrelitz – Karlsruher SC
1. FC Gera 2003 – FC Carl Zeiss Jena
Wuppertaler SV – Erzgebirge Aue
Rot-Weiss Essen – Energie Cottbus
Dynamo Dresden – VfL Bochum
1. FC Union Berlin – Eintracht Frankfurt
1. FC Magdeburg – Borussia Dortmund
VfL Osnabrück – Borussia Mönchengladbach
Bayer Leverkusen II – SC Paderborn 07
SC Verl – 1860 München
SV Sandhausen – Kickers Offenbach
1. FC Normannia Gmünd – Alemannia Aachen
SV Wilhelmshaven – 1. FC Kaiserslautern
SV Wehen Wiesbaden – VfB Stuttgart
FC St. Pauli – Bayer Leverkusen
SV Seligenporten – Arminia Bielefeld
SpVgg Unterhaching – Hertha BSC
Victoria Hamburg – 1. FC Nürnberg
Würzburger FV – VfL Wolfsburg
1899 Hoffenheim – FC Augsburg
Eintr. Braunschweig – Werder Bremen
Holstein Kiel – Hamburger SV
Rot-Weiss Ahlen – Hannover 96
Werder Bremen II – 1. FC Köln
TSV Havelse – TuS Koblenz
Eintracht Trier – FC Schalke 04
SV Babelsberg 03 – MSV Duisburg
Wormatia Worms – 1. FSV Mainz 05
FC 08 Villingen – SC Freiburg
SV Darmstadt 98 – Greuther Fürth
Wacker Burghausen – Bayern München

01.07.2007

Sie gelten als eine der erfolgreichsten deutschsprachigen Bands. Vier Echos, unzählige Gold- und Platin-Preise hat die Band um Frontmann Hartmut Engler schon gewonnen. 2006 haben sie sich mit ihrem zwölften Album „Es ist wie es ist“ (VÖ: 09/06) erfolgreich zurück gemeldet, denn wie viele seiner Vorgänger startete es auf Platz 1 der Deutschen Charts.
Auch nach mehr als 25 Jahren auf der Bühne sind Pur nicht müde. Vor mehr als einer viertel Million Fans haben sie ihre Hallentournee 2006 gespielt. Im Sommer rocken die fünf Schwaben zusammen mit ihren Gästen die großen Open Air-Locations. Ein besonderes Highlight bei der diesjährigen Open Air-Tournee wird sicherlich das Konzert am Samstag, 28. Juli 2007 in der grandiosen Kulisse des Trierer Amphitheaters sein. Dann dürfen sich auch die Trierer Fans auf neues Songmaterial von der aktuellen Scheibe und natürlich auf Pur-Klassiker wie „Indianer“, „Abenteuerland“, „Lena“ und „Hör gut zu“ freuen.