Chilly - jetzt mitmachen

Neue Redakteurinnen und Redakteure sind uns jederzeit herzlich willkommen. Meldet Euch einfach unter: post@chilly-magazin.de oder Telefon 0681/9681487.

08.09.2017

Von Sandra Cavallaro

Neben Björk sind sie wohl der isländische Musikexport schlechthin: Sigur Rós. Schwebender Sound, entfernte Klavierklänge, eine violionenhafte Gitarre, Falsettgesang und dazu ein ständiges Auf- und Ab aus Eruption und leisen Klängen. Das Trio vertont die ungebändigte Natur ihrer isländischen Heimat, aber sie tun das auf eine so emotionale und universelle Art und Weise, dass sie überall auf der Welt ihre Fans besitzen. Mit ihrer sphärisch klingenden, teilweise von melancholischen Melodien geprägten „Slo-Mo Rock“ haben Sigur Rós seit über einem Jahrzehnt vor allem in Europa, aber auch in Nordamerika und in Japan beachtliche Erfolge erzielen können. (mehr …)

02.09.2017
Termin: Freitag, 22. Juni 2018

Unter dem Namen „SR-Ferien Open Air St. Wendel“ werden der Saarländische Rundfunk und die Stadt St. Wendel in der Nachfolge des „Halberg Open Air“ am letzten Schultag vor den Sommerferien, erstmals am Freitag, 22. Juni 2018, ein Festival anbieten. Das Open Air wird im ehemaligen Bosenbachstadion im Rahmen einer Medienpartnerschaft durchgeführt. Darauf verständigten sich der SR und die Stadt St. Wendel in einer gemeinsamen Absichtserklärung. (mehr …)

02.09.2017
Genauer betrachtet sind Menschen auch nur Leute

„Patrick Salmen“ ist am Freitag, dem 1. Dezember um 20 Uhr zu Gast in der Blieskasteler Bliesgau-Festhalle. Humboldt sagte einst: „Im Grunde sind es immer die Verbindungen mit Menschen, die dem Leben seinen Wert geben“. Klingt schön. Ist aber schlichtweg falsch. Humboldt, der alte Hippie, scheint in einer sonderbaren Zeit und außerdem nicht im Ruhrgebiet gelebt zu haben. Sonst wüsste er: Das Leben an sich ist großartig, Menschen hingegen eher eine unschöne Begleiterscheinung. Aber Schönheit ist Ansichtssache und Würde ein dehnbarer Begriff. Und was soll man auch tun? Die einzigen Optionen sind bedingungslose Anpassung oder ein isoliertes Leben auf dem eigenen Balkon. Denn draußen lauern sie – ob in Museen, Straßencafés oder unmittelbar vor der eigenen Haustüre – das humane Treiben ist ein einziger Marktplatz der Merkwürdigkeiten. In Kurzgeschichten und Dialogsequenzen beschreibt Patrick Salmen die Widersinnigkeit von Jochen Schweizer-Erlebnisgutscheinen und selbstgebastelten Fotokollagen. Wir begegnen sarkastischen Rentner, schlagfertigen Kellnern, zynischen Postboten, dem Spülmonster und jeder Menge skurriler Gestalten. Es geht um die Ästhetik der Farbe Beige, die Zukunft des deutschen Eierkochers, kleine Prinzen in Körpern von dicken Truckern, Qualen des Nikotinentzugs und um die alles entscheidende Frage – Wo ist die Nase? Und obwohl der allgemeine Zweifel an der Menschheit oftmals überwiegt, offenbart sich oftmals zwischen Idiotie und Wahnsinn eine wundervolle Komik. Letztlich sind Menschen ja doch ganz ulkige Geschöpfe. (mehr …)

01.09.2017
Infos am 07. September im BiZ Neunkirchen

Am Donnerstag, dem 07. September gibt das Berufsinformationszentrum (BiZ) Neunkirchen praxisnahe Tipps zu Aufbau und Gestaltung einer Bewerbungsmappe und zu geschickten Formulierungen für Anschreiben und Lebenslauf. Das Seminar beginnt um 15 Uhr und dauert rund zwei Stunden. (mehr …)