Macht mit bei Chilly!

Journalistische Vorkenntnisse sind nicht notwendig. Anmeldung unter post [at] chilly-magazin [dot] de, Telefon 0681/9681487 oder spontan vorbeikommen.

29.02.2016
Messenger wird kostenlos und bleibt werbefrei

WWhatsApphatsApp wird für Nutzer keine Jahresgebühr mehr kosten. Mitte Januar verkündetet dies der Gründer Jan Koum auf der Internet-Konferenz DLD in München.

Bislang hatte WhatsApp in der Regel eine Abo-Gebühr von 89 Cent pro Jahr verlangt. Zu Beginn war dafür die Nutzung im Anschluss lebenslang kostenlos. Später stellte der Dienst sein Geschäftsmodell um, die App konnte man kostenlos herunterladen und ein Jahr lang nutzen, nach den ersten zwölf Monaten wurde dann die Gebühr von 89 Cent/jährlich fällig.

Finanzieren will sich Whatsapp, das 2014 für 19 Milliarden Dollar von Facebook gekauft wurde, künftig auf andere Art und Weise. Trotzdem soll WhatsApp auch weiterhin werbefrei bleiben.

WhatsApp hat über 900 Millionen Nutzer weltweit, wobei sich die Nutzerzahl seit der Übernahme von Facebook verdoppelt hat. Allerdings bleibt WhatsApp auch zukünftig unabhängig von Facebook. In einigen Bereichen werden zwar auf Facebook-Strukturen zurückgegriffen, allerdings bleibt die Software-Entwicklung weiterhin auf einer eigenen Plattform.