Letzte "Chilly" erschienen!

„Weine nicht, weil es vorbei ist, sondern lächle, weil es so schön war.“ Mit diesen Worten des kolumbianischen Schriftstellers Gabriel García Márquez möchten wir uns verabschieden und euch für die langjährige Treue danken. Ab sofort findet ihr die neue Ausgabe des Chilly Magazins an vielen weiterführenden Schulen sowie an ausgewählten Orten im Saarland!

04.02.2016
Mein Aufenthalt auf der RiverRanch

IMG_20150904_125406Von Pauline Arend

Reiturlaub

Mein Aufenthalt auf der RiverRanch

Reiten ist ein weitverbreitetes Hobby, mit dem man nicht nur einfach Sport treibt, sondern sich auch mit dem Pferd beschäftigt. Das Pferd ist nicht das Sportgerät, es ist der Sportpartner. Doch nicht immer kann man sich viel Zeit für seine Hobbys nehmen, dank der Schule etc. Ein Traum für viele Pferdefans: Reiterurlaub. Morgens aufstehen, raus in den Stall und zu den Pferden und erst abends wieder ins Haus, einfach mal ganz woanders sein. Meine beste Freundin und ich haben uns diesen Traum vor Kurzem erfüllt und haben ein paar Tage auf einer Ranch in der Süd-Eifel verbracht.
Ich sitze im Sattel und wir reiten gemütlich in einer Gruppe durch den Blätterwald. Es ist noch frisch, aber gerade erscheint die Sonne zwischen den Wolken und es wird augenblicklich wärmer. „Wollt ihr ein Stück galoppieren?“, fragt unsere Begleiterin. Ich nicke. Alle anderen stimmen ebenfalls zu. Wir galoppieren in einer Reihe hintereinander an. Ich reite hinten und genieße es, einfach so durch den Wald zu galoppieren. Es fühlt sich noch viel schöner an, als ich es mir vorgestellt habe. Als wir aus dem Wald raus galoppieren, werden wir langsamer und reiten schließlich wieder Schritt. Wir reiten zwischen Feldern und Weiden entlang, immer wieder ein Stück durch den Wald und ab und zu galoppieren wir auch nochmal. Jetzt scheint die Sonne richtig und ich kremple die Ärmel meiner Jacke hoch. Von hier oben, zwischen den vielen Feldern,hat man einen wunderschönen Ausblick über die Süd-Eifel. Ich habe in den Sommerferien zum zweiten Mal ein paar Tage auf der RiverRanch verbracht.

Die RiverRanch liegt am Rande von Seffern. Auf der Ranch von Kristina Bachmann und Marcel Coenen leben 39 Pferde, fünfHunde, fünfKatzen, Hasen, Hühner und zwei Esel. Das gesamte Gelände der Ranch ist über zehn Hektar groß und sie besitzt sieben Ferienzimmer. Die beiden Male, die meine beste Freundin und ich auf der Ranch verbracht haben, haben uns großen Spaß gemacht! Alleine der Gedanke von morgens bis abends draußen und bei Pferden zu sein, hat uns schon gefallen, da waren wir noch nicht einmal auf der Ranch angekommen. Anfang des Jahres kamen wir auf die Idee, Reiterurlaub zu machen. Da wir beide gerne reiten und viel Zeit mit diesen tollen Tieren verbringen wollen, haben wir im Internet nach einem Hof gesucht, der Westernreiten lehrt. Diese von den europäischen Eroberern von Spanien nach Amerika gebrachte Art des Reitens, wurde meistens bei der Rinderzucht gebraucht. Bei großen Viehtrecks mussten die Cowboys schon mal sehr lange im Sattel sitzen und dafür war eine entspannte Haltung nötig. Beim Westernreiten sitzt der Reiter aufrecht im bequemen Westernsattel und hält die Zügel locker in der Hand. Die Steigbügel werden sehr lang eingestellt, sodass das gesamte Bein am Pferd anliegt. Der Westernreitstil eignet sich sehr gut für Ausritte. Wir sind dann schließlich auf dieRiverRanchgestoßen, da die Beschreibung und die Fotos uns von Anfang an gefielen. Also haben wir die Ranch angeschrieben und uns riesig gefreut, dass es wirklich geklappt hat. Mitte Mai ging es dann mittwochs nach der Schule los. Ich war ziemlich aufgeregt. Als wir in die Straße einbogen, in der die Ranch liegt und wir ganz hinten das Eingangstor ausmachen konnten, begann ich vor Aufregung sogar ein bisschen mit dem Fuß zu wippen. Aber kaum sind wir auf der Ranch angekommen, haben wir uns einfach wohl gefühlt. Auf der RiverRanch hat man die Möglichkeit, das Programm selbst zu wählen. Man kann am Tag zwei Mal reiten, entweder morgens oder abends eine Reitstunde nehmen und dann angepasst an die Reitstunde morgens oder abends einen Ausritt machen. Aber jeder, der einen Ausritt reiten möchte, muss vorher mindestens eine Reitstunde genommen haben, damit sich die Ranch-Besitzer von der Reitfähigkeit überzeugen können. Es gibt verschiedene Längen der Ausritte, z.B. eine Stunde, eineinhalb Stunden oder zweieinhalb Stunden. Zwischen den beiden Ritten am Tag gibt es genügend andere Möglichkeiten, sich zu beschäftigen. Man kann sich im Westernsaloon aufhalten, sich auf die Terrasse setzen, aber auch mit anpacken und mithelfen. In den Sommerferien bietet die Ranch eine Woche Reiterferien für Groß und Klein an. Außerdem kann man auf der Ranch ab einem Alter von 21 Jahren ein Programm wählen, welches sich „Working for Holidays“ nennt. „Working for Holidays“ bedeutet, dass man aktiv auf der Ranch mitarbeitet, egal ob Tiere versorgen oder für die Reiterferien Kinderessen zubereiten, und dann einen Ausritt oder eine Reitstunde am Tag bekommt. Hat man keine Zeit, länger als einen Tag auf der Ranch zu verbringen, so kann man auch Tagestickets buchen.

Aber nun noch einmal zu unseren Erlebnissen. Nach den ersten vier Tagen, die wir auf der Ranch verbracht haben (und die leider viel zu kurz waren ), stand für uns fest: Hier waren wir nicht das letze Mal! Uns hatte regelrecht das Eifel-Fieber gepackt. Und deswegen wollten wir so schnell wie möglich wieder auf die Ranch, was dann in den Sommerferien schließlich geklappt hat. Wie eben schon erwähnt, haben wir uns auf der Ranch sehr wohl gefühlt. Die Atmosphäre beim Essen, beim Reiten, den ganzen Tag lang, macht den Aufenthalt auf der RiverRanch zu etwas ganz Besonderem. Die Eifel ist perfekt zum Ausreiten. Es gibt Stellen, von wo aus man meilenweit schauen kann. Die Landschaft ist wunderschön. Und natürlich auch die Pferde! Ich habe in der Zeit ein paar verschiedene Pferde geritten, was mir sehr gut gefallen hat, denn ich konnte die Pferde und ihren Charakter immer ein bisschen kennenlernen. Wir haben immer sehr viel gelacht und hatten viel Spaß, egal ob wir gerade im Sattel saßen, ob wir die Stallgasse gefegt haben oder ob wir gerade abends am Lagerfeuer gesessen haben und Marshmallows gegrillt haben. Ich möchte jedem, der Pferde mag und gerne mal Reiterurlaub machen will, die RiverRanch ans Herz legen! Ihr findet sie im Internet unter der Adresse: www.riverranch.de
Außerdem möchte ich mich bei der Ranch und allen Leuten dort bedanken. Wir werden die Tage auf der RiverRanch nie vergessen und hoffen, dass wir bald wieder im Westernsattel sitzen und durch den Wald in der Süd-Eifel galoppieren können.