Letzte "Chilly" erschienen!

„Weine nicht, weil es vorbei ist, sondern lächle, weil es so schön war.“ Mit diesen Worten des kolumbianischen Schriftstellers Gabriel García Márquez möchten wir uns verabschieden und euch für die langjährige Treue danken. Ab sofort findet ihr die neue Ausgabe des Chilly Magazins an vielen weiterführenden Schulen sowie an ausgewählten Orten im Saarland!

09.06.2016
Mehr als nur die Stadt der Liebe

800px-Tour_Eiffel_Wikimedia_CommonsVon Carolyn Gläsener

Als eine der meistbesuchten Städte Europas lockt sie jedes Jahr aufs Neue Millionen Touristen aus aller Welt an: Paris, die Hauptstadt Frankreichs. Durch die Seine in einen nördlichen und einen südlichen Bereich geteilt, (“Rive Droite” und “Rive Gauche”), ist die Stadt mit ca. 2,2 Millionen Einwohnern das kulturelle, wirtschaftliche und politische Zentrum des Landes. Nirgends lässt sich das savoir vivre — die Lebensart der Franzosen — intensiver und besser erleben als hier.

Doch die Stadt der Liebe hat weitaus mehr zu bieten als nur ihr Wahrzeichen, den Eifelturm. Zwar ist das 324 Meter hohe Eisenwerk am Champ de Mars nach wie vor die Touristenattraktion schlechthin, dennoch gibt es unzählige weitere Aktivitäten und Sehenswürdigkeiten zu entdecken und zu erkunden. Vor allem Kunst- und Museumsliebhaber kommen in Paris voll auf ihre Kosten: Neben zahlreichen Kunstausstellungen beherbergt die Stadt mehr als 120 Museen. Das wohl bekannteste davon ist mit Abstand das Louvre, unverfehlbar an der großen Glaspyramide direkt vor dem beeindruckenden Gebäudekomplex. Mehr als zehn Millionen Besucher gehen hier jährlich ein und aus, hauptsächlich um Leonardo Da Vincis Meisterwerk Mona Lisa zu bewundern.

Wer sich hingegen eher für moderne Kunst und Kultur interessiert, wird im Centre Pompidou gut aufgehoben sein. Das Stadtmuseum Musée Carnavalet, das Parfüm-Museum an der Rue Scribe sowie das Musée de La Vie Romantique sind sogar kostenfrei. Tipp: Den Museumsbesuch am besten für den frühen Morgen planen, wenn der Besucherandrang noch am geringsten ist.

Wen die Shoppinglust überfällt, kann ihr in den Galerien Lafayettes am Boulevard Haussmann freien Lauf lassen. In einem der größten Kaufhäuser Europas finden sich mehr als 350 Geschäfte, verteilt auf insgesamt drei Gebäuden, welche durch ihre außergewöhnliche Architektur faszinieren. Wer sich nach der ausgiebigen Einkaufstour noch mit original französischen Macarons den Tag versüßen will, wird im Feinkostladen Lafayette Gourmet sicherlich fündig. Doch auch für den großen Hunger ist bestens gesorgt: Mehr als 10 000 Restaurants bieten die optimale Gelegenheit für kulinarische Höhepunkte. Neben traditioneller französischer Küche gibt es noch weitere zahlreiche ausländische Restaurants, in denen man beispielsweise orientalische, mediterrane, afrikanische, asiatische oder sogar nordamerikanische Tex-Mex-Spezialitäten kosten kann. So ist sicherlich für jeden Geschmack etwas dabei.

Wer bei gutem Wetter die Sonne genießen will, kann es sich in einem der zahlreichen Parks und Gärten bequem machen. Der berühmteste davon ist der Jardin de Tuileries, der größte und älteste Garten mitten im Herzen der Stadt. Doch auch der Parc Montsouris sowie der Parc des Buttes Chaumont, welcher englische und chinesische Stilelemente eindrucksvoll kombiniert, bieten ein wunderschönes Panorama und die perfekte Gelegenheit zum Entspannen.

Eine weitere Attraktivität der Stadt, die sich bei schönem Wetter bestaunen lässt, ist der Montmartre. Der Hügel, der mit 130 Metern die natürlichste Erhebung in Paris ist, bietet nicht nur einen herrlichen Blick über die gesamte Stadt, sondern ist gleichzeitig auch die Hochburg der Pariser Künstler: Auf dem Place du Tertre werden Portraits, Karikaturen und Scherenschnitte ausgestellt, oftmals begleitet von den fröhlichen Liedern zahlreicher Straßenmusikanten. Auf den Stufen vor der Basilika Sacré-Cœur de Montmartre, eine römisch-katholische Wallfahrtskirche, kann man den Tag über den Dächern Paris schließlich gemütlich ausklingen lassen – am besten bei Sonnenuntergang.

Um möglichst kostengünstig zu reisen, lohnt es sich, bereits frühzeitig zu buchen. Durch Frühbucherrabatte kommt man für bereits 25€ mit dem ICE von Saarbrücken nach Paris und wieder zurück. Auch bieten zahlreiche Busunternehmen regelmäßig Wochenendausflüge nach Paris an, inklusive Übernachtung und Frühstück.

 

Foto: Benh LIEU SONG