Letzte "Chilly" erschienen!

„Weine nicht, weil es vorbei ist, sondern lächle, weil es so schön war.“ Mit diesen Worten des kolumbianischen Schriftstellers Gabriel García Márquez möchten wir uns verabschieden und euch für die langjährige Treue danken. Ab sofort findet ihr die neue Ausgabe des Chilly Magazins an vielen weiterführenden Schulen sowie an ausgewählten Orten im Saarland!

18.10.2019

Von Lara Latz

Habt ihr euch schon mal gefragt, worin eigentlich der Sinn des Lebens besteht? Gibt es überhaupt einen Sinn oder ist es tatsächlich nur ein evolutionärer Zufall, dass wir auf der Erde sind? Wir haben noch keine Antwort darauf gefunden. Doch der amerikanische Bestsellerautor und der Erfinder des Konzepts Big Five for Life scheint ihn gefunden zu haben. Oder zumindest die richtige Weise zu leben, um das Leben mit Sinn zu erfüllen. Wer weiß, vielleicht bewirkt das Buch auch in eurem Leben einen Wendepunkt…

Das Café am Rande der Welt wurde von John Strelecky geschrieben. Es handelt von dem Sinn des Lebens und erzählt eine Geschichte von John, der zufälligerweise in ein Café im Nirgendwo gerät. Erst ist er verwirrt und viele Fragen schießen ihm durch den Kopf. Er wird mit sehr tiefgründigen Fragen des Lebens konfrontiert. Daraufhin hat er viele interessante Begegnungen und führt Gespräche, die ihn zum Nachdenken anregen und ihn vieles hinterfragen lassen. Ihm werden Geschichten erzählt, die als Metaphern für bestimmte Erkenntnisse dienen sollen. Er wird mit Fragen konfrontiert, auf die er keine Antworten weiß und sie erst finden muss. Nach und nach fängt  er an, Dinge besser zu verstehen und sie aus einer ganz anderen Perspektive zu sehen. Er verbringt die ganze Nacht im Café mit Nachdenken und Reflektieren. Die Zeit vergeht wie im Flug und am nächsten Morgen fährt er wieder zurück. Nach dieser Nacht im Café sieht er die Welt mit ganz anderen Augen und fängt an, sich mehr Klarheit über das Leben zu verschaffen und sein eigenes Glück zu suchen.

Ich finde den Sinn des Lebens sollte jeder ganz individuell für sich definieren, doch dieses Buch ist wunderbar, da es ganz neue Perspektiven eröffnet. Es regt sehr zum Nachdenken an und die Geschichte ist zwar kurz, aber wirklich schön. Im Übrigen ist bereits der zweite Teil „Wiedersehen im Café am Rande der Welt“.


 

 

„Das Café am Rande der Welt“ von John Strelecky
Taschenbuch: 128 Seiten
Verlag: dtv (1. Februar 2007)
8,95€