Neue "Chilly" erschienen!

„Weine nicht, weil es vorbei ist, sondern lächle, weil es so schön war.“ Mit diesen Worten des kolumbianischen Schriftstellers Gabriel García Márquez möchten wir uns verabschieden und euch für die langjährige Treue danken. Ab sofort findet ihr die neue Ausgabe des Chilly Magazins an vielen weiterführenden Schulen sowie an ausgewählten Orten im Saarland!

20.04.2018
Die Nominierungen stehen fest

Die Nominierungen für den Deutsch-Französischen Journalistenpreis (DFJP) 2018 stehen fest. Die Vorauswahljurys haben unabhängig voneinander 25 Autoren in fünf Kategorien ausgewählt. Die Preisverleihung findet am 04. Juli in Berlin statt.

Nominierungen

in der Kategorie Video:

Anne-Sophie Chaumier Le Conte, Carole Filippi und Nicolas Ducrot für „Les enfants du Buschdorf“, France 2

Karine Comazzi und Patrice Brugère für „Les Klarsfeld, chasseurs de ténèbres“, France 2

Antje Diller-Wolff für „Supermutter und Karrierefrau – Frankreichs Erfolgsmodell in der Krise“, ZDF/Spiegel TV/ARTE

Friedrich Moser für „Terrorjagd im Netz“, RBB/W24/R9/ARTE

Sylvia Nagel und Sonya Winterberg für „Kinderhandel. Mitten in Europa“,NDR/ARTE

 

in der Kategorie Audio:

Adele Humbert und Emilie Denètre für „ Die kleinen Rückkehrer“, BoxSons

Bettina Kaps für „Selten beklatscht und oft gehasst – Frankreichs Polizisten in Zeiten des Terrors“, Deutschlandfunk Kultur

Barbara Kostolnik für „Marschland – Eine Republik wird umgekrempelt“, SR/BR

Ingrid Müller-Münch für „Sanary-sur-Mer: Deutsche Literaten auf der Flucht“, WDR 5

Anne Raith und Andreas Noll für „Nationalstraße 7 – Von Paris in die Provinz“, Deutschlandradio/Deutschlandfunk

 

in der Kategorie Textbeitrag:

Jessica Berthereau, Pauline Houédé, Thibaut Madelin und Karl De Meyer stellvertretend für alle Redakteure für „Numéro spécial Allemagne“, Les Echos Week-End

Romaric Godin für „Wolfgang Schäuble, l’homme qui a mis l’Europe à terre“, Médiapart

Anika Maldacker und Franz Schmider für „Der Kampf gegen das Vergessen“, Badische Zeitung

Stephan Maus für „Zwei Brüder“, Stern

Björn Rosen und Julia Prosinger stellvertretend für alle Redakteure für „Dimanche – Spezialausgabe des Tagesspiegel-Wochenendmagazins Sonntag“, Der Tagesspiegel

 

in der Kategorie Multimedia:

Studierende des Centre universitaire d’enseignement du journalisme (CUEJ) „Traces de la guerre en Alsace“, www.cuej.info/mini-sites/traces (CUEJ)

Projektteam für „InfoMigrants, http://www.infomigrants.net (Deutsche Welle/France Médias Monde/ANSA)

Annika Joeres, Simon Jockers, Jade Lindgaard, Donatien Huet und Simon Felix für „Steigende Meere“, https://searise.correctiv.org (Correctiv/Mediapart/Tageswoche)

Christiane Miethge und Nils Otte für „Homo Digitalis“, www.homodigitalis.tv (BR/ARTE/ORF)

Stéphanie Trouillard für „Si je reviens un jour, les lettres retrouvées de Louise Pikovsky“, http://webdoc.france24.com/si-je-reviens-un-jour-louise-pikovsky (France 24)

 

Für den Nachwuchspreis wurden katgorieübergreifend nominiert:

Adele Humbert (in Zusammenarbeit mit Emilie Denètre) für „Die kleinen Rückkehrer“, BoxSons – Kategorie Audio

Nils Otte (in Zusammenarbeit mit Christiane Miethge) für „Homo Digitalis“, www.homodigitalis.tv (BR/ARTE/ORF) – Kategorie Multimedia

Studierende des Centre universitaire d’enseignement du journalisme (CUEJ) « Traces de la guerre en Alsace », www.cuej.info/mini-sites/traces (CUEJ) – Kategorie Multimedia

Anika Maldacker (in Zusammenarbeit mit Franz Schmider) für „Der Kampf gegen das Vergessen“, Badische Zeitung – Kategorie Textbeitrag

Josa Mania-Schlegel für seine Serie über die Wahl « Frankreichs junge Politik, von ganz rechts bis ganz links », jetzt.de (Süddeutsche Zeitung) – Kategorie Textbeitrag

 

Das Chilly-Team drückt allen Teilnehmern die Daumen und freut sich schon auf die Preisverleihung.

Mehr erfahrt ihr auf www.dfjp.eu .