Letzte "Chilly" erschienen!

„Weine nicht, weil es vorbei ist, sondern lächle, weil es so schön war.“ Mit diesen Worten des kolumbianischen Schriftstellers Gabriel García Márquez möchten wir uns verabschieden und euch für die langjährige Treue danken. Ab sofort findet ihr die neue Ausgabe des Chilly Magazins an vielen weiterführenden Schulen sowie an ausgewählten Orten im Saarland!

03.11.2017
Die Gruppe Arschlöcher feiert Abschied!

Seit dem 26.Oktoer heißt es: Endlich wieder Schule! Und diesmal sind alle vollzählig erschienen – FACK JU GÖHTE 3 hat direkt nach der Kinostartwoche die 3 Millionen-Zuschauermarke geknackt! Damit toppt der #finalfack die ersten beiden Teile der FACK JU GÖHTE-Kulttrilogie und sichert sich nicht nur die Goldene Leinwand und einen Bogey in Gold, sondern auch das zweitbeste Startwochenergebnis aller Zeiten. Zwischenzeugnis: 1+ mit Sternchen.

Neues Schuljahr, neue Probleme: Die Goethe-Gesamtschule hat asbestverseuchte Toiletten und einen Ruf, der nur von Donald Trumps Umfragewerten unterboten wird. Seit Anti-Lehrer Zeki Müller (Elyas M’Barek) und seine „Gruppe Arschlöcher“ dem Schillergymnasium die thailändische Partnerschule abgeluchst haben, hat die GGS nichts mehr reißen können. Das bleibt nicht ohne Folgen: Eltern melden ihre Kinder lieber woanders an, die Schülerzahl der GGS sinkt so schnell wie ihr Bildungsniveau. Direktorin Gudrun Gerster (Katja Riemann) steht unter Druck – und gibt ihn ungefiltert an Zeki Müller weiter. Damit die Gesamtschule nicht geschlossen wird, müssen Erfolge her. Sofort! Das kann ein Preis für die Schülerzeitung „Klassenfurz“ sein, eine Auszeichnung für musikalische und künstlerische Höchstleistungen oder auch bundesweite Aufmerksamkeit durch ein erfolgreiches Anti-Mobbing-Seminar. Doch kann man solche Erfolge wirklich von der 11b erwarten? Zumal die Problemschüler Chantal (Jella Haase), Danger (Max von der Groeben), Zeynep (Gizem Emre) und Burak (Aram Arami) gerade ganz andere Sorgen haben: Die unmotivierte Truppe soll durch einen Leistungstest beweisen, dass sie für die Oberstufe geeignet ist und das Abitur kein unerreichbares Ziel sein wird.

Der dritte Teil wird wilder, verrückter, aber auch existentieller als je zuvor. Denn dieses Mal geht es um alles: Wer packt die Schule und wem droht das soziale Aus? Woher nehmen die Schüler die Kraft, um für ihre berufliche Zukunft zu kämpfen?

Die Motivation sinkt auf null, als Zeki Müller Chantal, Danger und Co. ins Berufsinformationszentrum (BiZ) schleppt. Der Computer spuckt Berufsempfehlungen wie Altenpflegerin und Abwassertechniker aus, die den Schülern gewaltig stinken. Nun erreicht das Frustrationslevel ganz neue Höhen, was sich in maximaler Leistungsverweigerung und Schülereskalation äußert. Also muss Herr Müller zu neuen pädagogisch zweifelhaften Methoden greifen, um seine „Gruppe Arschlöcher” auf Spur zu bringen. Um jederzeit über ihren Aufenthaltsort informiert zu sein, lässt er sie chippen. Bei den Dreharbeiten wurde Max von der Groeben aus Versehen tatsächlich gechipt, weil in dem entsprechenden Gerät, das Jana Pallaske an seinen Hals ansetzte, noch eine Nadel steckte – ein Gastauftritt, den sie nie vergessen wird. Weitere Unterstützung bekommt der Anti-Lehrer Zeki Müller von einer schlagfertigen Kollegin. Weil früh feststand, dass Karoline Herfurth bei FACK JU GÖHTE 3 nicht dabei sein kann, schrieb Bora Dagtekin eine neue weibliche Hauptrolle für Sandra Hüller, den Star aus Maren Ades Tragikomödie TONI ERDMANN (2016). Frau Enzberger ist eine Lehrerin, die ihren Beruf mit einer großen Hingabe ausübt, aber nie vergisst, dass es außerhalb der Schule ein Leben gibt, das sie in vollen Zügen auskosten will. Bora Dagtekin bringt es auf den Punkt: „Biggi Enzberger ist wie Herr Müller als Frau, nur nicht ganz so kriminell und sie hat wirklich studiert. Angesichts der ganzen Diskussion um Frauenbilder in Film und Fernsehen fand ich es wichtig, in einem großen Kino-Franchise wie FACK JU GÖHTE endlich mal eine Frau zu zeigen, die ihren Job beherrscht und die weder verliebt noch verhuscht noch von Selbstzweifeln zerfressen ist.“

Neben Zeki Müller, der im Herzen und Hirn immer noch wie ein Teenager tickt, spielen auch die Schüler wieder eine wichtige Rolle. „Das Thema des Films ist das Erwachsenwerden“, sagt Bora Dagtekin. „Die Teenager im Film sind zwar weiterhin chaotisch und nicht immer die hellsten Lichter, aber der Zuschauer spürt, wie sie sich ganz langsam in Richtung vollwertige Menschen entwickeln.“ Das Drehbuch räumte vor allem Chantal und Danger viel Platz ein. „Im ersten Teil waren beide im Grunde nur Sidekicks, doch Jella Haase und Max von der Groeben sind an der Seite von Elyas M‘Barek zu Stars geworden, die das Genre und die Zwischentöne unglaublich gut beherrschen“, lobt Bora Dagtekin.

Im Finale bekommen die Zuschauer einen tieferen Einblick in das Leben der Problemschüler. So lernen sie z.B. eine sehr tragische Seite von Chantal kennen. Ihr Weg ist im Grunde vorgezeichnet: Sie soll die Schule schmeißen und in der Trinkhalle ihrer Mutter arbeiten, oder sie erreicht als ganz schlechte Youtuberin einen Z-Promi-Status, hängt auf Events rum und versucht, Spielerfrau zu werden. Wenn sie das Ruder noch rumreißen will, hat sie gar keine andere Wahl, als auf ihren Schulabschluss hinzuarbeiten. Regisseur und Autor Bora Dagtekin sowie Produzentin Lena Schömann nehmen nach dem Riesenerfolg von FACK JU GÖHTE und FACK JU GÖHTE 2 das Abitur ins Visier und sparen Themen wie Bildungsmisere, Mobbing, Migration und Sprachniveau nicht aus. Katja Riemann wertet das Mobbing-Seminar als emotionalen Höhepunkt des Films: „Die Kinder trauen sich, über ihre Erfahrungen zu sprechen. Andere Kinder stehen auf und entschuldigen sich. Das ist so brillant geschrieben, weil es jenseits der vielen Pointen genau den Zeitgeist trifft. Ich führe den großen Erfolg der FACK JU GÖHTE-Filme darauf zurück, dass sich jeder Zuschauer mit den Figuren identifizieren kann.“ Lena Schömann ergänzt: „Bora besitzt dieses besondere Fingerspitzengefühl, aktuelle und ernste Themen mit einer guten Portion Humor statt mit dem erhobenen Zeigefinger zu behandeln.“ Ein Hit mit Humor und Haltung – Stets politisch unkorrekt behandelt FACK JU GÖHTE 3 Themen, die für Jugendliche relevant sind. Teenager und Lehrer haben in der Schulkomödie jedoch gleichwertige Geschichten, was den Nerv aller Altersgruppen trifft. Nach drei Filmen, in denen Elyas M’Barek einen Lehrer gespielt hat, sieht er die Aufgaben und Herausforderungen des Berufsstandes mit neuen Augen: „Als Schüler dachte ich oft, dass der Lehrer der Feind ist. Aber jetzt weiß ich, dass Lehrer auch nur Menschen sind, die einen guten Job machen wollen, und die frustriert sind, wenn die Schüler undankbar und bescheuert sind.“ Der Schauspieler hält Schule für einen Ort, an dem Weichen gestellt und Persönlichkeiten geformt werden. Das gilt nicht nur für die Schüler, sondern (mit ein paar Jahren Verspätung) auch für Zeki Müller. „Ich bin aber davon überzeugt, dass aus Zeki auch ohne seinen Zufallsjob an der Goethe-Gesamtschule etwas geworden wäre“, sagt Elyas M’Barek. „Er hätte sich nicht damit abgefunden, ein Krimineller und ein Loser zu sein. Denn er ist kein Loser. Wäre er als Jugendlicher zur Schule gegangen, hätte er einen besseren Einstieg ins Leben gehabt.“ Lena Schömann sieht darin eine zentrale Botschaft des Films: „Niemand soll sich von außen sagen lassen, dass er dumm ist oder etwas nicht schafft. Jeder sollte sich seine eigenen Ziele stecken und dafür kämpfen, dass aus den Träumen Wahrheit wird.“ Aram Arami, der zum dritten Mal den Problemschüler Burak spielt, ergänzt: „Herr Müller zwingt die Schüler, Pläne zu machen und Verantwortung für ihre eigene Zukunft zu tragen.“ Wie in den beiden vorherigen Filmen tragen Lehrer und Schüler zwar Konflikte aus – Chantal&Co verstärken ihren Ruf als Monsterklasse und Herr Müllers entwickelt seine Ghetto – Pädagogik fort – aber die Lehrer sind dennoch mehr als Witzfiguren. „Eigentlich macht FACK JU GÖHTE Lust darauf, Lehrer zu werden“, findet Bora Dagtekin, „unsere Lehrer sind witzig, aber sie kämpfen um ihre Schüler. Sie leiden unter der Bildungsmisere, aber sie geben nie auf.“

So ist das Finale von „FACK JU GÖHTE“ wieder ein Ensemblefilm, ein liebgewonnener Mix aus verzweifelten Lehrern und wildgewordenen Schülern ohne Perspektive, oder etwa doch?Schwänzen ist jedenfalls keine Option, wenn FACK JU GÖHTE Schulabschluss feiert. Die Weltpremiere war mit über 3.000 Gästen und Fans ein Megaevent der Extraklasse. Selten war die Promi-Dichte im Mathäser-Filmpalast größer und die Dezibelstärke höher. Der Erfolg der Reihe ist in der deutschen Kinolandschaft beispiellos. Mit insgesamt rund 15,1 Mio. Kinobesuchern gehören die ersten beiden Teile zu den erfolgreichsten deutschen Filmen aller Zeiten und auch wenn die rund 7,7 Millionen Zuschauer des Vorgängers schwer zu toppen scheinen, FACK JU GÖHTE 3 ist auf dem besten Weg an die Spitze! Es kommt einer Bildungslücke nahe, nicht zu wissen, wie die Gang um Chantal und Danger aus der deutschen Schul- und Kinowelt entlassen wird. Bora Dagtekin beendet seine Kultkomödie mit einem gigantischen Feuerwerk aus Gags und Emotionen.

Fans und Macher sind sich einig: Der #finalfack ist der größte Fack aller Zeiten!

Fotos: Chilly-Redaktion / Sandra Cavallaro