Macht mit bei Chilly!

Journalistische Vorkenntnisse sind nicht notwendig. Anmeldung unter post [at] chilly-magazin [dot] de, Telefon 0681/9681487 oder spontan vorbeikommen.

10.05.2019
Erfolgreiche Jugend forscht Teilnehmer gehen beim weltgrößten MINT-Schülerwettbewerb an den Start

Ab kommendem Sonntag messen sich 14 Preisträgerinnen und Preisträger von Jugend forscht bei der 70. Intel International Science and Engineering Fair (Intel ISEF) in Phoenix, Arizona mit rund 1 800 jungen Wissenschaftlern aus mehr als 75 Ländern. Das deutsche Team präsentiert dort insgesamt zehn kreative und spannende Forschungsprojekte. Den talentierten Nachwuchswissenschaftlern aus aller Welt, die in 22 naturwissenschaftlich-technischen Wettbewerbskategorien an den Start gehen, winken Preise und Stipendien im Gesamtwert von rund vier Millionen US-Dollar. Die Sieger werden am Freitagabend (MEZ), 17. Mai 2019, bekannt gegeben. (mehr …)

12.04.2019
LMS bietet Workshop zum Live-Streaming-Portal

Neben YouTube erfreut sich die Plattform Twitch.tv bei vielen Jugendlichen großer Beliebtheit. Speziell Let’s Plays werden mehrere Stunden täglich begeistert geschaut.

In dem Workshop lernen Interessierte Twitch von Grund auf kennen. Ihr erfahrt, wie man Twitch-Videos selbst erstellt, was es dabei zu beachten gibt, welche Programme Ihr dafür benötigt und was genau Ihr bei der Erstellung eines Livestreams beachten solltet.

Natürlich wird auch besprochen, welche Sicherheitseinstellungen Ihr vornehmen solltet und wie Ihr Euch sicher auf der Plattform bewegen könnt.

Der Kurs richtet sich an Jugendliche zwischen 13 und 16 Jahren und kostet 5 Euro. (mehr …)

05.04.2019
Elf Jungforscher aus dem Saarland beim „Jugend forscht“-Bundesfinale am Start

Für den 54. Bundeswettbewerb von Jugend forscht haben sich elf talentierte junge Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler aus dem Saarland qualifiziert. Die Landessieger wurden letzte Woche in Anwesenheit des saarländischen Ministerpräsidenten Tobias Hans in Saarbrücken ausgezeichnet.

Beim diesjährigen Landeswettbewerbpräsentierten 73 Jungforscherinnen und Jungforscher insgesamt 41 Forschungsprojekte. (mehr …)

12.01.2019
Die europäische Energiewende und globale Herausforderungen

Von Francesco Zimmermann

Unsere Welt ist globalisiert. Internationale Unternehmen handeln um den ganzen Globus, kapitalistische Gesellschaften kaufen Konsumgüter bis zum Exzess. Die Erde ist dynamisch, schon weit entwickelt und ungleich. Energie ist die Voraussetzung für die Globalisierung. Wenn man über Nachhaltigkeit spricht, wurden 2005 noch weltweit 81 % der Stromerzeugung durch fossile Brennstoffe gewährleistet. Diese Stoffe, wie zum Beispiel Braunkohle, Erdöl, oder Erdgas sind nicht erneuerbar. Braunkohle wird laut Greenpeace in 200 Jahren zum knappen Stoff werden. Andere fossile Brennstoffe haben nur noch einige Jahrzehnte vor sich, bis sie durch andere Lösungen ersetzt werden müssen. Hinzu kommt, dass die Verbrennung fossiler Stoffe maßgeblich für den Klimawandel verantwortlich ist, zum Beispiel durch die Entstehung von Treibhausgasen. (mehr …)