Macht mit bei Chilly!

Journalistische Vorkenntnisse sind nicht notwendig. Anmeldung unter post [at] chilly-magazin [dot] de, Telefon 0681/9681487 oder spontan vorbeikommen.

26.11.2019

Erlebnisfreizeit auf dem Bauernhof, Städtetrip nach Leipzig oder Rucksacktour durch die heimischen Wälder – im neuen Ferienprogramm der Stadtjugendpflege Blieskastel für das Jahr 2020 wird Kindern und Jugendlichen einiges geboten

Auch im kommenden Jahr wird es wieder viele spannende Tagestouren und Freizeiten im Ferienprogramm geben. Seit dem 18.11.2019 sind die neuen Termine auf der Homepage der Stadtverwaltung online. Unter der Rubrik Jugend gibt es nicht nur das Ferienprogramm, sondern auch die dazugehörigen Anmeldungen als Download sowie weitere interessante Infos zu Kinder- und Jugendkulturprogrammen. Die Flyer zum Ferienprogramm liegen inzwischen auch bereits in den Rathäusern der Stadtverwaltung aus. (mehr …)

08.11.2019
Ihr könnt euch selbst an der Jugendjury beteiligen!

40. Filmfestival Max Ophüls Preis 2019 –
Fotocall & JUGENDJURY
Foto: ffmop / Sebastian Woithe

Festivalleiterin Svenja Böttger und Dr. Carolin Lehberger, Direktorin der Volkshochschule Regionalverband Saarbrückenbieten auch in diesem Jahr filminteressierten Schüler·innen die Möglichkeit, sich im Rahmen des 41. Filmfestivals Max Ophüls Preis (20.01. – 26.01.2020) an der Jugendjury zu beteiligen.

Bewerbungsschluss ist Mittwoch, der 13. November 2019.

Mit der Initiative möchten die Veranstalter junges Publikum an den deutschsprachigen Film heranführen und das Medium Film als Kulturgut erfahrbar machen.

Am Donnerstag, den 14. November 2019 werden die Bewerber·innen zu einem Kennenlern-Gespräch eingeladen.

Fünf von ihnen erhalten daraufhin einen der begehrten Plätze. Dr. Elisabeth Schmitt, VHS Bereich „Film/Medien“ und Julia Leick für das Festival-Team geben an einem Abend im Januar den ausgewählten Schüler·innen einen Ausblick auf ihre Jury-Tätigkeit.

Während des Festivals selbst haben die Schüler·innen die Möglichkeit, eine besonders gelungene Arbeit im Wettbewerb Spielfilm mit einem Preis auszuzeichnen. Das bedeutet für die Jugendjury, dass sie – gemeinsam mit den anderen Jurys des Festivals – ein Programm von maximal 16 Wettbewerbsfilmen zu bewältigen hat, d.h. von vier Filmen an vier Tagen.

Die Schüler·innen erhalten einen Festivalpass, der sie zum Besuch der Filme berechtigt. Selbstverständlich ist im Verlauf des Festivals für die Betreuung und Begleitung durch die Veranstalter gesorgt.

Bewerben können sich Jugendliche, die zum Zeitpunkt des Festivals mindestens 16 Jahre alt sind und für die eine Freistellung vom Unterricht während der Festivaltage möglich bzw. die Entlastung von Schularbeit zu gewährleisten und zu verantworten ist.

Die Bewerbungen sollten einen kurzen Lebenslauf, ein knappes Motivationsschreiben, den eigenen E-Mailkontakt sowie den Namen der Schule der Bewerber·innen enthalten.

Bewerbungen und Rückfragen bitte bis 13. November 2019 an:

vhs Regionalverband Saarbrücken, Dr. Elisabeth Schmitt Altes Rathaus am Schloßplatz, 66119 Saarbrücken, Tel. 0681 506 4335, E-Mail: elisabeth.schmitt@rvsbr.de

oder

Filmfestival Max Ophüls Preis, Julia Leick, Europaallee 22, 66113 Saarbrücken,

Tel. 0681 90689-23, E-Mail: programm-kurz [at] ffmop [dot] de

28.09.2019
Saarländische Bundessieger gastierten in der Landesvertretung

Zum 50-jährigen Jubiläum von Jugend trainiert für Olympia & Paralympics reisten Teilnehmerinnen und Teilnehmer aus ganz Deutschland zum Herbstfinale vom 22. – 26. September 2019 nach Berlin. Das Saarland stellte mit Schülerinnen und Schülern aus insgesamt 15 saarländischen Schulen ein besonders starkes Team, das sein Können in acht Sportarten in der Hauptstadt unter Beweis stellte.

Die Startgemeinschaft der Schule zum Broch (Merzig), der Louis Braille Schule (Lebach), sowie der Waldschule (Saarwellingen) setzte sich dabei mit großartigen Leistungen in der Disziplin Para Leichtathletik (Wettkampfklasse II/III – 2002 und jünger) gegen die nationale Konkurrenz durch und wurde Bundessieger.

(mehr …)

26.09.2019
Seid einen Tag lang Gast auf dem Saarbrücker Halberg

Du entdeckst das „Rotlicht“ im UNSERDING-Studio, die „grüne Hölle“ des SR Fernsehens, und wie Kim und Robert den größten YouTube-Betrügern das Handwerk legen. Beim Jugendmedientag bist Du einen Tag lang Gast beim Saarländischen Rundfunk auf dem Saarbrücker Halberg!

Am Jugendmedientag darfst Du alle Fragen stellen, die Dich bewegen, den Journalisten auf die Finger und auf den Schreibtisch schauen und selbst ausprobieren: Nachrichten vorlesen im SR Fernsehen, ins UNSERDING-Mikro sprechen, mit Kim und Robert von „offen un‘ ehrlich“ eigene Videos drehen und schneiden oder mit der Profi-Kamera filmen…

Du lernst die Leute hinter und vor dem Mikro kennen: Sie zeigen und erklären Dir ihre spannende Arbeit. Aber auch Du bist in verschiedenen Workshops gefordert und übst Deinen Profi-Auftritt im Radio, Fernsehen oder im Netz.

(mehr …)