Chilly - jetzt mitmachen

Neue Redakteurinnen und Redakteure sind uns jederzeit herzlich willkommen. Meldet Euch einfach unter: post@chilly-magazin.de oder Telefon 0681/9681487. Die nächste Redaktionssitzung findet am 26. August um 11.30 Uhr statt!

10.04.2017
Das Europäische Solidaritätskorps der Europäischen Union

Du möchtest mit anderen Menschen zusammen kommen, bedürftigen Menschen helfen, lernen, etwas bewegen und eine inspirierende und verantwortungsvolle Aufgabe übernehmen?

Dann ist das Europäische Solidaritätskorps genau das Richtige für Dich. Das Europäische Solidaritätskorps ist eine Initiative der Europäischen Union. Es schafft Möglichkeiten für junge Menschen, an Freiwilligenprojekten oder Beschäftigungsprojekten in ihrem eigenen Land oder im Ausland teilzunehmen, die Gemeinschaften und Menschen in ganz Europa zugutekommen. Teilnehmen dürfen alle jungen Menschen zwischen 18 und 30 Jahren. (mehr …)

04.04.2017

Von Lars Michalke und Dominik Sobota

Auf dem 10. Platz der Auswanderungsziele steht die Türkei. Aufgrund der südwestlichen Lage in Europa und der Garantie von Sonnenschein ist die Türkei vor allem für Rentner und Pensionisten eine gute Möglichkeit auszuwandern.
Auf dem 9. Platz folgt das Land Brasilien. Durch verschiedene TV Berichte über die Auswanderung nach Brasilien und über die Geschichte des Landes steigt momentan die Auswanderzahl nach Brasilien. Es ist gerade für Abenteuerlustige und Erforschungsfreudige Menschen ein beliebtes Ziel.

Gutes Essen, das Leben am Mittelmeer, all dies spricht für Italien. Ebenso die Leidenschaft und die Ausdrucksvolle Sprache ziehen Massen an. (mehr …)

12.03.2017
im Saarpark-Center Neunkirchen

Unter diesem Motto präsentieren sich am 18. März 2017 im Saarpark-Center Neunkirchen (Stummplatz 1, 66538 Neunkirchen) Schülerfirmen aus dem Saarland sowie aus den Nachbarregionen Rheinland-Pfalz, Hessen und Frankreich mit ihren originellen Geschäftsideen und Produkten. (mehr …)

17.02.2017
Saarlandweit rund 1000 Plätze

Am Donnerstag, 27. April öffnen saarländische Unternehmen und Institutionen ihre Türen und geben Schülerinnen und Schülern ab Klassenstufe 5 die Möglichkeit, Berufe kennenzulernen, die jeweils geschlechteruntypisch sind.

Am Girls’Day lernen Mädchen einen Tag lang Tätigkeiten aus den Bereichen Naturwissenschaften, Technik, Forschung, Wissenschaft, Informatik und dem Handwerk kennen, die immer noch überwiegend von Männern verrichtet werden.

Jungen stellen sich parallel am Boys’Day den Herausforderungen von Berufen, die meist von Frauen ausübt werden, wie beispielweise Erzieher, Altenpfleger, Florist oder Drogist. Neben einem praktischen Programm werden an diesem Tag auch Informationenveranstaltungen zu Ausbildungs- und Studienmöglichkeiten angeboten. (mehr …)