Chilly - jetzt mitmachen

Neue Redakteurinnen und Redakteure sind uns jederzeit herzlich willkommen. Meldet Euch einfach unter: post@chilly-magazin.de oder Telefon 0681/9681487. Die nächste Redaktionssitzung findet am 26. August um 11.30 Uhr statt!

31.07.2015
studienpioniere.saarland

Die StudienStiftungSaar hat die Bewerbungsfrist für ihr aktuelles Schüler-Stipendium studienpioniere.saarland bis zum 04. Oktober 2015 verlängert. Wegen der vielen Nachfragen und auch um den Zeitdruck vor den Zeugnissen und vor den Sommerferien etwas abzumildern wurde der Abgabetermin nach hinten verschoben. Damit soll den interessierten Schülerinnen und Schülern und natürlich auch den unterstützenden Talentscouts genügend Zeit bleiben, sich mit der Bewerbung in Ruhe und intensiv zu befassen. (mehr …)

27.07.2015
Video-Tutorials sind beliebt

YouTubeIn der Zeit von Internet und Social Media steht jedem das Wissen der ganzen Welt jederzeit zur Verfügung. Aber wird das auch genutzt? So kann man sich auf Youtube die aktuellen Themen der Mathematikstunde vom Vormittag in kleinen Videos erklären lassen. Falls man beispielweise beim Mathelehrer unter „Polynomdivision“ nur Bahnhof verstanden hat, (mehr …)

19.06.2015
Wo Wünsche wahr werden

Goldschmied_MarleneMuerzIhre Werkstücke begleiten uns oft ein Leben lang. Sie fertigen ganz persönliche Gegenstände, die wir eventuell jeden Tag an unserem Körper tragen. So gesehen, schmieden sie Bünde fürs Leben: die Goldschmiede.

Doch wie kommt man überhaupt zu diesem Beruf? Und wie kann man sich diese Arbeit überhaupt vorstellen? Um Antworten auf diese Fragen zu finden, habe ich die Goldschmiede ´Bijouterie Goedert´ in der Luxemburger Altstadt besucht. In dem Kleinbetrieb, in dem sechs Künstler zusammen werken, werden bereits seit 2002 Schmuckstücke aus Edelmetallen und außergewöhnlichen Farbedelsteinen in liebevoller Handarbeit gefertigt. Gesprochen habe ich mit Franziska und Serge Goedert (abgk. F.G. und S.G.), den beiden Geschäftsführern der Goldschmiede.

(mehr …)

15.06.2015
Ein Beruf mit Zukunft

Seit den letzten Jahren sprießen Fitnesscenter überall aus dem Boden und immer mehr Menschen sind vom Sportwahn gepackt. Immer mehr junge Menschen machen ihr Hobby Fitness zum Beruf, doch nicht selten unterschätzen sie den Job.

Es gibt diverse Wege zu diesem Beruf. Man kann eine Ausbildung machen oder zum Beispiel Fitnessökonomie studieren. Die Dauer der Ausbildung, beziehungsweise des Studiums beträgt zwischen drei und vier Jahren.

(mehr …)