Letzte "Chilly" erschienen!

„Weine nicht, weil es vorbei ist, sondern lächle, weil es so schön war.“ Mit diesen Worten des kolumbianischen Schriftstellers Gabriel García Márquez möchten wir uns verabschieden und euch für die langjährige Treue danken. Ab sofort findet ihr die neue Ausgabe des Chilly Magazins an vielen weiterführenden Schulen sowie an ausgewählten Orten im Saarland!

26.06.2015
Grexit ja oder nein?

EU Griechenland-Gipfel die Zwanzigste. Die Griechische Wirtschaft liegt am Boden. Fünf vor zwölf. Der Staatsbankrott steht vor der Tür. Doch seit Monaten kein Fortschritt. Gläubiger sind genervt. Und eine Einigung ist nicht in Sicht. Das Vertrauen jedenfalls ist dahin. Politik oder eher Theater? Lässt sich das Schlimmste noch abwenden? Kredit, Schuldenschnitt und Grexit. Das sind Begriffe, die sich durch die griechische Tragödie ziehen wie ein roter Faden, wohingegen sich die Verhandlungen wie Kaugummi ziehen. (mehr …)

24.06.2015
Reduktion der CO2-Emissionen um 40% bis 2020

Scholven_PowerplantBundeswirtschaftsminister Sigmar Gabriel (SPD) wollte den Betreibern alter Kohlekraftwerke einen Klimabeitrag abverlangen. Doch zahlreiche Proteste und Einschätzungen von Experten ziehen Sigmar Gabriel einen Strich durch die Rechnung. Renommierte Juristen kamen zu dem Ergebnis, dass die geplante Klimaabgabe sowohl gegen das Europarecht als auch gegen das deutsche Verfassungsrecht verstößt.

Ziel des Bundeswirtschaftsministeriums war es, ein Instrument für die Reduktion von CO2-Emissionen zu entwickeln um das angestrebte Ziel der Bundesregierung, nämlich den CO2-Ausstoß im Vergleich zu 1990 um 40% zu reduzieren, zu erreichen.

Ursprünglich sollten die alten Kraftwerke 22 Millionen Tonnen CO2 bis 2020 einsparen. Dies löste jedoch massive Proteste von Unternehmen, Gewerkschaften und Wirtschaftspolitikern aus. Vor allem in den Braunkohleländern Nordrhein-Westfalen und Brandenburg sowie bei der Gewerkschaft IG BCE, Industriegewerkschaft Bergbau, Chemie, Energie. IG BCE-Chef Michael Vassiliadis war sich sicher, dass die Klimaabgabe, so wie sie ursprünglich geplant war, „zu einer flächendeckenden Stilllegung von Kohlekraftwerken und damit zu einem Dominoeffekt und einem Strukturbruch vor allem in den Kohlerevieren führen würde“. (mehr …)

16.06.2015
Die Renaissance des Prangers

Facebook, Twitter, YouTube, Instagram und anderen Social Media Sites haben die Möglichkeiten an Ereignissen oder dem Leben anderer teilzuhaben in einer vorher unvorstellbaren Weise verändert. Jederzeit können wir Fotos von neuen Autos, Nachwuchs und, besonders wichtig, auch vom Mittagessen unserer Freunde und Bekannten sehen und sogar kommentieren.

Persönlichkeiten, die in der Öffentlichkeit stehen, haben diese Medien für sich entdeckt und posten Bilder, kommentieren Diskussion oder teilen Beiträge, um für sich selbst oder ihre Sache zu werben. Doch wer den Schritt in diese Öffentlichkeit wagt, geht auch ein nicht unerhebliches Risiko ein, Opfer von Beschimpfungen und gerade zu abartigen Hasstiraden zu werden. (mehr …)

10.06.2015
In Deutschland spalten sich die Geister

familyDie saarländische Ministerpräsidentin Annegret Kramp-Karrenbauer sorgte in der Debatte um die gleichgeschlechtliche Ehe für Schlagzeilen. Sie lehnt eine Öffnung der Ehe für Lesben und Schwule ab und äußerte der Saarbrücker Zeitung gegenüber: „Es stellt sich die Frage, ob wir grundlegende Definitionen unserer Gesellschaft verändern wollen, und zwar mit womöglich weitreichenden Folgen“. Weiterhin mahnte sie: „Wenn wir diese Definition öffnen in eine auf Dauer angelegte Verantwortungspartnerschaft zweier erwachsener Menschen, sind andere Forderungen nicht auszuschließen: etwa eine Heirat unter engen Verwandten oder von mehr als zwei Menschen“. Bundesweit löste diese Äußerung einen Sturm der Entrüstung aus. Aufgrund dieser umstrittenen Aussage stellte eine Berliner Juristin sogar Strafanzeige gegen die Ministerpräsidentin wegen Beleidigung und Volksverhetzung. (mehr …)