Macht mit bei Chilly!

Journalistische Vorkenntnisse sind nicht notwendig. Anmeldung unter post [at] chilly-magazin [dot] de, Telefon 0681/9681487 oder spontan vorbeikommen.

02.10.2019
Aktionen und Angebote im Jugendhaus Merzig

Selbstständig oder untergeordnet? Stark oder schwach? Gleichberechtigt oder abgehängt? In einer festen Rolle oder frei? Ob es beim heutigen Frauenbild tatsächlich noch um entweder oder geht oder ob diese Fragen inzwischen hinfällig sind, ist womöglich strittig. Dass aber Mädchen und Frauen in vielen Ländern stark benachteiligt sind und für gleiche Rechte kämpfen müssen, ist noch immer Realität. Daher haben die Vereinten Nationen den 11. Oktober zum Weltmädchentag ernannt. An diesem Tag wird mit Veranstaltungen und Aktionen auf die Situation der Mädchen weltweit aufmerksam gemacht.

Wie bereits im vergangenen Jahr gibt es im Landkreis Merzig-Wadern Aktionen im Rahmen dieses besonderen Thementages. Der Landkreis organisiert gemeinsam mit dem Jugendhaus Merzig, den Schulen und Familienzentren des Landkreises, dem Kreisjugendamt, den Schoolworkern, dem Jugendcafé Losheim, der Fachstelle Mädchenarbeit Saarland, den Kinderhilfswerken, den IB-Einrichtungen in Merzig, der Evangelische Kirchengemeinde Mettlach-Perl und dem Ministerium für Soziales, Gesundheit, Frauen und Familie gleich an zwei Tagen Veranstaltungen, gebündelt im Jugendhaus Merzig.

Am Donnerstag, 10. Oktober, läuft von 15 bis 19 Uhr eine große Kleidertauschparty, zu der nur Mädchen und junge Frauen eingeladen sind. Dort können verschiedene Stücke aus dem Kleiderschrank getauscht werden. Danach zeigen die Veranstalter um 19.30 Uhr den Film „Embrace“. Der australische Dokumentarfilm setzt sich mit dem Schönheitsideal der Frau in der westlichen Welt auseinander. Die deutsche Schauspielerin Nora Tschirner hat „Embrace“ mitproduziert und ist eine der Protagonistinnen im Film. Er ist für Mädchen ab zwölf Jahren freigegeben.

Am Freitag, 11. Oktober, präsentieren Schülerinnen aus dem Landkreis die Ergebnisse ihrer kreativen Arbeit mit Schaufensterpuppen. Jede Kommune hat eine Puppe und eine große Materialauswahl zur Verarbeitung bekommen, damit die Mädchen sich bei der Gestaltung der Puppen intensiv mit ihrem Mädchenbild, mit den Frauenbildern und dem eigenen Körper auseinandersetzen können. Die Ergebnisse dieses Mädchen-Kreativ-Projekts werden ab 17 Uhr im Jugendhaus Merzig im Rahmen einer Vernissage gezeigt. Die musikalische Umrahmung übernehmen Nina Behr und ihre Musikerkolleginnen.

Im Anschluss wird während einer gemeinsamen Party mit Musik einer DJane fröhlich weitergefeiert.

„Wir haben den Mädchenarbeitskreis hier im Landkreis im vergangenen Jahr gegründet und sind sehr positiv überrascht, was wir schon alles auf die Beine stellen konnten und wie gut die Akteure sich bereits vernetzt haben. Alle sind mit großem Engagement dabei. So dass wir sogar zwei Aktionstage anbieten können und damit ein Teil der saarlandweiten Aktionen sind“, betonen Julia Bost, Leiterin des Jugendhauses Merzig, und Bernadette Schroeteler, Gleichstellungsbeauftragte des Landkreises und Mitinitiatorin des Mädchenarbeitskreises.