Letzte "Chilly" erschienen!

„Weine nicht, weil es vorbei ist, sondern lächle, weil es so schön war.“ Mit diesen Worten des kolumbianischen Schriftstellers Gabriel García Márquez möchten wir uns verabschieden und euch für die langjährige Treue danken. Ab sofort findet ihr die neue Ausgabe des Chilly Magazins an vielen weiterführenden Schulen sowie an ausgewählten Orten im Saarland!

28.06.2015
multimediale Front und menschenfeindliche Hetze

FarbetutgutDie Jungen Journalisten veranstalten für Jugendliche im Rahmen des Projektes Contra Rechtsextremismus – Pro Demokratie – FARBE TUT GUT ein Projekttag zum Thema „Rechtsextremismus im Internet und Social Web“. Dieser findet am Montag, den 06. Juli 2015, um 17.00 Uhr in den Räumlichkeiten der Jungen Journalisten in Saarbrücken statt (Mainzer Straße 30, Eingang linke Glastür, 4. OG). Referentin ist Frau Alexandra Beyersdörfer von jugendschutz.net. Für rechtsextreme Propaganda spielt das Social Web die wichtigste Rolle. Demokratiefeindliches Gedankengut erreicht dort eine große Nutzerschar. Viele rechtsextreme Beiträge sind dabei auf den ersten Blick nicht als solche zu erkennen. Mit welchen Strategien Rechtsextreme im Internet agieren, welche Themen sie besetzen und wie sie menschenfeindliche Hetze streuen, sind die Inhalte dieses Workshops.

Anmeldungen zum Projekttag sind bis zum 03. Juli 2015 unter der Mailadresse info [at] junge-journalisten [dot] de oder Telefon (0681/9681487 – bitte Nachricht auf Anrufbeantworter hinterlassen) möglich.

Infos im Netz: www.farbetutgut.de oder www.facebook.com/farbetutgut

Hintergrund:

Mit dem Jugendprojekt „Contra (Rechts-) Extremismus – Pro Demokratie – FARBE TUT GUT“ verfolgen die Jungen Journalisten Saar e.V. das Ziel, junge Menschen aus dem Saarland für diese Problematik zu sensibilisieren und für ein sinnvoll gelebtes Miteinander, Solidarität, Integration und Toleranz sowie für das Idealbild einer aktiven und durch unabänderliche Grundwerte geprägten Demokratie zu werben. Das Projekt möchte nicht nur in jugendgerechter und ansprechender Art und Weise Wissen im Bereich Extremismus vermitteln und Aufklärungsarbeit leisten, sondern auch Lösungsansätze aus dem Betrachtungswinkel der Jugendlichen erarbeiten und mögliche Hilfestellungen publik machen. Darüber hinaus soll es Jugendlichen die Wertehaltung und Notwendigkeit eines partnerschaftlichen Miteinanders in unserer und für unsere freie, demokratische und solidarische Gesellschaft nahebringen.

FARBE TUT GUT wird vom Ministerium für Soziales, Gesundheit, Frauen und Familie gefördert.