Neue "Chilly" erschienen!

„Weine nicht, weil es vorbei ist, sondern lächle, weil es so schön war.“ Mit diesen Worten des kolumbianischen Schriftstellers Gabriel García Márquez möchten wir uns verabschieden und euch für die langjährige Treue danken. Ab sofort findet ihr die neue Ausgabe des Chilly Magazins an vielen weiterführenden Schulen sowie an ausgewählten Orten im Saarland!

27.07.2018
…oder des Mars … und der Chilly,

Ja, die Chilly ist rot! Aber heute ist noch etwas anderes rot. So bereichert uns die grüne Natur einen ganz besonderen Nachthimmel. Ein Spektakel, dass sich nur alle 105.000 Jahre ereignet. Denn nicht nur eine Mondfinsternis findet heute Nacht von Freitag auf Samstag statt, sondern auch der Mars befindet sich zeitgleich in einer ganz besonderen Erdnähe, wobei Experten von einer Oppositionsstellung sprechen.
Bei einer Mondfinsternis schiebt sich die Erde zwischen Sonne und Mond und wirft dadurch einen Schatten in den Weltraum. Der Mond wandert durch den Erdschatten und erhält durch das Licht der Atmosphäre die typisch rote Färbung, weshalb häufig auch von einem „Blutmond“ die Rede ist.

Der Mars hingegen ist bereits bekannt als der rote Planet. In diesem Jahr kommt er der Erde ziemlich nah und leuchtet deshalb besonders hell. Das bedeutet für Freitagnacht: Am Himmel werden ein rötlich-schimmernder Mond und in unmittelbarer Nähe ein rot-leuchtender Stern zu sehen sein.

Wann ist die Mondfinsternis zu sehen?
Um das Spektakel zu beobachten, muss man gar nicht so lange wachbleiben. Die Mondfinsternis beginnt bereits mit dem Untergang der Sonne und dauert 103 Minuten. Zu Beginn ist es dann natürlich noch hell, im Verlauf der Dunkelheit wird das Farbenspiel dann aber am Himmel sichtbar. Ein extrem seltenes und wunderschönes Naturschauspiel, das man sich auf keinen Fall entgehen lassen sollte!

Wer befürchtet, durch das Licht der Straßenlaternen oder Ähnlichem von zu Hause aus nichts zu sehen, kann auf den Livestream der Sternwarte Peterberg zurückgreifen. Natürlich kann man das Phänomen auch direkt von der Sternwarte aus beobachten.

https://sternwarte-peterberg.de/

So, wer jetzt eins und eins zusammenrechnen kann, weiß also auch, dass es insgeheim ein „Chilly-Mond“ ist 😉