Letzte "Chilly" erschienen!

„Weine nicht, weil es vorbei ist, sondern lächle, weil es so schön war.“ Mit diesen Worten des kolumbianischen Schriftstellers Gabriel García Márquez möchten wir uns verabschieden und euch für die langjährige Treue danken. Ab sofort findet ihr die neue Ausgabe des Chilly Magazins an vielen weiterführenden Schulen sowie an ausgewählten Orten im Saarland!

19.05.2015
21. bis 24. Mai 2015

„Kunterbunte Welt“ – unter diesem Motto steht die Jubiläumsausgabe der Europäischen Kinder- und Jugendbuchmesse vom 21. bis 24. Mai 2015 im Saarbrücker Schloss und dem VHS-Gebäude. Kinder- und Jugendbuchautoren aus 22 Ländern begrüßt die Europäische Kinder- und Jugendbuchmesse zum Brückenbauen im Saarbrücker Schloss und dem VHS Gebäude. Ehrengäste sind die Partnerstädte Nantes, Saarbrücken und Tblissi. Verlage und Literaturinstitute aus ganz Europa stellen ihre literarischen Neuheiten vor. Mit bunten Fantasiefahnen am Schloss will die Messe ein Zeichen für Toleranz und Offenheit setzen.

Die Europäische Kinder- und Jugendbuchmesse feiert in diesem Jahr ihre 15. Ausgabe. Seit Anbeginn stand die Messe unter dem Motto „Bücher bauen Brücken“. Yvonne Rech, Geschäftsführerin der Messe, freut sich daher in diesem Jahr eine ganz besondere Bücherbrücke in Saarbrücken vorstellen zu können. „Das Blaue Pferdchen von Franz Marc, welches im Saarlandmuseum beheimatet ist, wurde von Géraldine Elschner und Élise Mansot als Motiv in einem Kinderbuch neu interpretiert. Wir freuen uns sehr die französische Ausgabe als Weltpremiere auf der Buchmesse vorstellen zu können.“ Die Autorin ist während der Messe am Stand des Verlags L´élan vert (VHS-Gebäude, Messereihe C) zu Gast. „Le Petit Cheval bleu“ wird exklusiv vor Verkaufsstart auf der Messe erhältlich sein. Als besonderes Projekt wird die Stiftung Saarländischer Kulturbesitz die Bücherbrücke weiter ausbauen und die deutsche Version dieses Buchs als eigenständige Publikation noch in diesem Sommer vorstellen.

Doch nicht nur der Brückenbau nach Frankreich wird von der Messe gezielt weiterentwickelt. Über die Jahre hat die Europäische Kinder- und Jugendbuchmesse ein immer größer werdendes Netzwerk in Europa aufbauen können. Zur Jubiläumsmesse sind daher viele europäische Künstler aus verschiedenen Ländern zu Gast.

Iva Procházková stammt aus Tschechien und stellt am Samstag, 23. Mai 2015 um 14:00 und 16:00 Uhr, für Jugendliche ihre „Orangentage“ (Fischer Verlag 2014) vor. Seit vielen Jahren schreibt sie Bücher für Kinder und Jugendliche und wurde mit zahlreichen Preisen ausgezeichnet.

Barbara Simoniti kommt aus Slowenien, ist Schriftstellerin und Übersetzerin und stellt in Saarbrücken ihre Erzählungen zu den „Moorländern“ für Kinder vor.

„Flügel aus Papier“ (Fischer 2015) handelt im Jahr 1942 in Warschau. Der neunjährige Rafal lebt mit seinem Großvater im Warschauer Ghetto. Vor der grausamen Wirklichkeit flieht er gerne in die Welt der Bücher. In H. G. Wells Zeitmaschine entdeckt er Parallelen zwischen seiner und der im Roman beschriebenen Welt. Autor, Marcin Szczygielski, kommt aus Warschau (Polen), ist ein preisgekrönter Journalist und Autor und stellt am Donnerstag und Freitag, 21. Und 22 Mai 2015, sein Werk in Saarbrücken vor. Er wird begleitet von seinem Übersetzer Thomas Weiler, der das Buch ins Deutsche übertragen hat.

In magische Welten geht es mit einem der bekanntesten Kinder- und Jugendbuchautoren Italiens, Pierdomenico Baccalario. Er liest aus seinem „Zauberladen von Applecross“ (Coppenrath Verlag 2013).

Hannele Huovi ist eine der bedeutendsten Kinder- und Jugendbuchautoren Finnlands. Sie schreibt Märchen, Fabeln, Gedichte, Romane, Hörspiele, Theaterstücke und Drehbücher. Ihre Lesung aus „Die Federkette“ (Hanser Verlag 2014) ist für Kinder ab 10 Jahren geeignet.

Neben Autoren heißt die Europäische Kinder- und Jugendbuchmesse auch viele Illustratoren in Saarbrücken willkommen. Daniela Olejnikova ist Illustratorin und Bilderbuchkünstlerin aus Bratislava (Slowakei). Ihre Arbeiten basieren auf traditionellen Techniken wie Linolschnitt und Siebdruck. In ihren Workshops am Donnerstag und Freitag, 21. und 22 Mai, 2015 im Zelt auf dem Schlossplatz haben Interessierte die Möglichkeit mit der Künstlerin „Monsterbooks“ zu kreieren.

Kitty Crowther kommt aus Belgien und ist Preisträgerin des Astrid-Lindgren-Gedächtnis-Preis, die höchstdotierte Auszeichnung für Kinder- und Jugendliteratur weltweit. Sie liest aus dem 2014 erschienen Werk „Das Wurzelkind“ (Aladin Verlag) für junge Leser ab 7 Jahren vor.

Das Highlight der Messe ist auch in diesem Jahr wieder die Verleihung des Deutsch-Französischen Jugendliteraturpreises, ein Preis für zeitgenössische Jugendliteratur. Schirmherrin des Preises ist die Beauftragte der Bundesregierung für Kultur und Medien, Frau Monika Grütters, und der Französische Botschafter in der Bundesrepublik Deutschland, S.E. Philippe Etienne. Der Deutsch-Französische Jugendliteraturpreis wird am Freitag, 22. Mai 2015, im Festsaal des Saarbrücker Schlosses feierlich vergeben.

Neu in diesem Jahr sind die Buchpilotenführungen über die Messeschau. Insgesamt 55 Austeller aus 11 Ländern Europas stellen Ihre Novitäten für einen gelungenen Lesesommer vor. Dabei gibt es Einiges zu entdecken, Verleger beantworten Fragen und Autoren dürfen interviewt werden. Die Buchpilotenführungen werden an allen Messetagen angeboten: Donnerstag und Freitag jeweils zur vollen Stunden um 11:00, 12:00, 14:00 und 15:00 Uhr, samstags und sonntags um 11:00, 12:00, 14:00, 15:00 Uhr und 16:00 Uhr. Treffpunkt ist der Eingang des VHS-Zentrums.

Im Rahmen des EU-Projekts Transbook finden seit diesem Jahr erste Begegnungen für junge und interessierte Künstler mit europäischen Verlagen auf der Messe statt. Die Begegnung zwischen Verlagsvertretern und jungen Künstlern sind als Karrieresprungbrett zu verstehen, um ihnen so die Chance zu bieten, einen Einblick in die Kreativwirtschaft zu erhalten. Die Messeleitung lädt Autoren und Illustratoren sowie Verlagsvertreter zu Gesprächen in die Austellerlounge ein.

Zur musikalisch-literarischen Eröffnungsveranstaltung am Donnerstag, 21. Mai, um 11 Uhr im Festsaal des Saarbrücker Schlosses konnte der Ausnahmegitarrist Stefan Sell gewonnen werden. 1815 – vor 200 Jahren also – wurde der zweite Band der Märchensammlung der Brüder Grimm veröffentlicht. Nach dieser Ausgabe erzählt der Erzählkünstler Stefan Sell die Märchen neu, spielt dazu fantastisch imaginäre Musik und kleidet sie in Klangcollagen. Zeitgemäß verbindet er die uralte Tradition des mündlichen Erzählens mit heutigen Hörgewohnheiten. Stefan Sell gehört zu den renommiertesten Gitarrristen der Musikszene. Der Ausnahmegitarrist gilt als Könner musikalischer Grenzüberschreitung. Beseelt, leidenschaftlich, genial und voller Nuancen.

Die Messe läuft vom 21. bis 24. Mai 2015, donnerstags bis freitags jeweils von 9:00 bis 18:00 Uhr, samstags bis sonntags jeweils von 10:00 bis 18:00 Uhr. Tageseintritt: 1,50 Euro pro Person.

Mehr zum Programm, zu Autoren und Illustratoren unter www.buchmesse-saarbruecken.eu