Letzte "Chilly" erschienen!

„Weine nicht, weil es vorbei ist, sondern lächle, weil es so schön war.“ Mit diesen Worten des kolumbianischen Schriftstellers Gabriel García Márquez möchten wir uns verabschieden und euch für die langjährige Treue danken. Ab sofort findet ihr die neue Ausgabe des Chilly Magazins an vielen weiterführenden Schulen sowie an ausgewählten Orten im Saarland!

05.07.2019
Unter dem Arbeitstitel Waldfrieden stehen die Schauspieler vor der Kamera

© ZDF/Andrea Enderlein

Ein neuer Fall für Kommissarin Judith Mohn: Seit einigen Tagen steht Christina Hecke wieder im Saarland für die ZDF-Samstagskrimireihe „In Wahrheit“ vor der Kamera, zusammen mit dem bekannten Ensemble Rudolf Kowalski, Robin Sondermann und Jeanne Goursaud. Für den neuen 90-Minüter mit dem Arbeitstitel „Waldfrieden“ übernehmen unter anderen Joachim Król, David Rott und Jean-Yves Berteloot Episodenrollen. Thomas Roth führt Regie und wirkte neben Autor Fabian Thaesler auch am Drehbuch mit.

Was steckt hinter dem dubiosen Mord an Julia Collmann? Der neue Fall, den Hauptkommissarin Judith Mohn (Christina Hecke) und ihr Kollege Freddy (Robin Sondermann) aufklären müssen, beginnt mit einem kaltblütigen Überfall: Eine Frau bemerkt gerade noch den bewaffneten Mann, der über ein Feld auf ihr Haus zukommt, da eröffnet dieser bereits das Feuer. Der Täter, Wolfgang Abeck (Joachim Król), dringt ins Haus ein, streift durch die Räume und verschwindet so geisterhaft, wie er gekommen war. André Collmann (David Rott), der wenig später nach Hause kommt, findet seine Frau tot auf, in der oberen Etage weint der einjährige Sohn. Kurz darauf geht ein Video in der Polizeizentrale ein. Es zeigt Abeck, wie er Sternekoch Robert Haffner (Tristan Seith) entführt und „die Wahrheit“ binnen 72 Stunden fordert – unter der Drohung, sonst die Geisel zu töten.

Hintergrund: Haffner und Collmann waren vor drei Jahren in eine Partynacht mit tragischem Ausgang verwickelt, an deren Ende Abecks Tochter Nadine in ein irreversibles Koma fiel. Trotzdem wurden die beiden – aus Mangel an Beweisen – vor Gericht freigesprochen. Ein Urteil, das Wolfgang Abeck nicht verwunden hat. Die Lage eskaliert, als seine Tochter stirbt. Der wütende Vater ist endgültig entschlossen, mit kompromissloser Gewalt das zu erzwingen, was er für die Wahrheit hält. Können die Ermittler aus Saarlouis herausfinden, was damals wirklich passiert ist, und Abeck noch aufhalten?

Die Samstagskrimireihe „In Wahrheit“ wird von der Network Movie Film- und Fernsehproduktion, Hamburg im Auftrag des ZDF und in Zusammenarbeit mit ARTE hergestellt (Produzenten: Jutta Lieck-Klenke, Dietrich Kluge). Die Dreharbeiten für den vierten Fall „Waldfrieden“ dauern bis 17. Juli 2019. Ein Sendetermin ist noch offen.