Macht mit bei Chilly!

Journalistische Vorkenntnisse sind nicht notwendig. Anmeldung unter post [at] chilly-magazin [dot] de, Telefon 0681/9681487 oder spontan vorbeikommen.

25.04.2019
20. Bundesbegegnung „Schulen musizieren“ vom 23. bis 26. Mai 2019 in Saarbrücken, Saarlouis und Neunkirchen

Unter der Schirmherrschaft des Ministerpräsidenten des Saarlandes, Tobias Hans, findet die 20. Ausgabe der „Bundesbegegnung Schulen musizieren“ erstmals im Saarland statt. Der Bundesverband Musikunterricht (BMU) veranstaltet dieses größte Musikfestival der Schulen seit 1981 im zweijährigen Turnus mit dem Ziel, die Vielseitigkeit und die Leistungsfähigkeit schulischer Musikensembles in der Öffentlichkeit zu zeigen, aber auch musikalische Begegnungen zu ermöglichen und zu befördern.

Ein Novum in der 20. Jubiläumsausgabe ist die Ausrichtung in gleich drei Städten: Neben der Landeshauptstadt Saarbrücken sind auch Saarlouis und Neunkirchen als Festivalstandorte mit dabei. Über 500 junge Musikerinnen und Musiker aus 17 Schulensembles bilden die Bundesauswahl 2019. Ausgewählt wurden sie in regionalen und – bzw. landesweiten Begegnungen der einzelnen Bundesländer. Die Ensemblevielfalt reicht in diesem Jahr von kleinen Bandformationen über Bigbands, Percussiongruppen bis hin zu großen Konzertchören und Orchesterformationen. Beteiligt sind alle Schulformen und Altersstufen.

Der Startschuss für das umfangreiche Festivalprogramm fällt am Donnerstag, 23. Mai 2019, auf der großen Open-Air-Bühne am Tbilisser Platz in Saarbrücken. Kultusminister Ulrich Commerçon eröffnet diesen „Tag der Schulmusik – extra“ als Schirmherr um 10 Uhr. Bis zum frühen Abend heißen dann die saarländischen Schulensembles gemeinsam mit Musikgruppen von Schulen aus Lothringen und Luxemburg ihre anreisenden Gäste aus allen Bundesländern mit ihren Auftritten musikalisch willkommen.

Auch am Freitag, 24. Mai 2019, wird der Tbilisser Platz musikalisches Zentrum des Festivals sein mit einem ganztägigen Musikprogramm der Ensembles aus allen Bundesländern. Musikalische Höhepunkte sind die großen Begegnungskonzerte, die dieses Mal im Saarländischen Staatstheater in Saarbrücken (Donnerstag, 23. Mai 2019, 19 Uhr), in der Neunkircher Gebläsehalle (Freitag, 24. Mai 2019, 19 Uhr) sowie im Theater am Ring in Saarlouis (Samstag, 25. Mai 2019, 18 Uhr und Sonntag, 26. Mai 2019, 11 Uhr) ausgerichtet werden. Die Konzerte im Staatstheater und in der Gebläsehalle sind öffentlich, kostenlose Eintrittskarten sind am Infostand am Tbilisser Platz und an der Abendkasse erhältlich.

Umrahmt werden diese großen Konzerte von zahlreichen weiteren Auftritten in den drei Städten, wie etwa in der Europa-Galerie in Saarbrücken und im Saarpark-Center sowie den Bliesterrassen in Neunkirchen jeweils am Freitagnachmittag. Kirchenkonzerte gibt es am Freitag, 24. Mai 2019, in der Christuskirche Neunkirchen sowie am Samstag, 25. Mai 2019, in der Evangelischen Kirche Saarlouis. Am Samstag, 25. Mai 2019, verlagert sich der Festivalschwerpunkt nach Saarlouis – mit ganztägigen Auftritten auf Bühnen am Kleinen Markt und auf der Vauban-Insel. Schließlich musizieren Ensembles in Seniorenheimen und sorgen am letzten Festivaltag für eine stimmungsreiche Gottesdienstumrahmung in der Evangelischen
Kirche in Saarlouis.

Neben diesen vielfältigen Musikauftritten soll auch 2019 die BEGEGNUNG zentrales Element des Festivals sein: Zahlreiche Schulensembles aus dem Saarland ergänzen nicht nur musikalisch die Ensembleauswahl des Bundes, insgesamt 15 Schulen sind zudem als offizielle „Partnerschule“  fest involviert, die die Schulensembles der anreisenden Ensembles in Gastfamilien aufnehmen und gemeinsam mit ihnen Auftritte und Workshops durchführen.