Letzte "Chilly" erschienen!

„Weine nicht, weil es vorbei ist, sondern lächle, weil es so schön war.“ Mit diesen Worten des kolumbianischen Schriftstellers Gabriel García Márquez möchten wir uns verabschieden und euch für die langjährige Treue danken. Ab sofort findet ihr die neue Ausgabe des Chilly Magazins an vielen weiterführenden Schulen sowie an ausgewählten Orten im Saarland!

14.10.2019
Konzept zur Aufwertung von der Jamaika-Stadtratskoalition beauftragt

Bild: Pixabay.com

Die Koalition aus CDU, Grünen und FDP im Saarbrücker Stadtrat spricht sich für die zügige Erstellung und Umsetzung eines Konzeptes zur Attraktivitätssteigerung des Saarbrücker Bürgerparks aus. Der Bürgerpark biete das Potenzial, sich zu einer hervorragenden Naherholungsfläche für die Saarbrückerinnen und Saarbrücker zu entwickeln. Dazu sollen unter anderem weitere Sport- und Freizeitangebote für alle Altersgruppen sowie ein ständiges gastronomisches Angebot eingerichtet werden. Außerdem brauche der Bürgerpark ein durchdachtes Sicherheits- und Beleuchtungskonzept. Die Verwaltung wird mit der Ausarbeitung entsprechender Planungen in Abstimmung mit Interessensvertreterinnen und -vertretern sowie den Bürgerinnen und Bürgern beauftragt.

Jeanne Dillschneider und Heiner Engelhardt (Grüne): „Auch, was das Sport- und Freizeitangebot anbelangt, gibt es Entwicklungspotenzial. Wir haben die Verwaltung beauftragt, Möglichkeiten zur Einrichtung weiterer dieser Angebote zu prüfen, darunter etwa ein Kinderspielplatz oder zum Beispiel ein Basketballfeld. Bei der Erarbeitung entsprechender Maßnahmen möchten wir, dass die Bürgerinnen und Bürger sowie alle Interessensvertreterinnen und -vertreter miteinbezogen werden. Die Saarbrückerinnen und Saarbrücker sollen die Möglichkeit erhalten, dass ihre Wünsche zur Attraktivitätssteigerung des Parks berücksichtigt und auch umgesetzt werden. Bei allen Maßnahmen muss sichergestellt sein, dass die Barrierefreiheit gewährleistet ist.“Dr. Helmut Isringhaus (FDP): „Wir möchten den Bürgerpark zu einem Ort entwickeln, an dem sich die Bürgerinnen und Bürger sicher fühlen und den sie gerne zu jeder Tageszeit besuchen. Daher brauchen wir ein Sicherheitskonzept, das ein durchdachtes Beleuchtungskonzept beinhalten muss. Insbesondere sind Verbesserungen bei der Beleuchtung der Wege nötig, und auch die neue Skateranlage braucht eine ausreichende Beleuchtung.“