Letzte "Chilly" erschienen!

„Weine nicht, weil es vorbei ist, sondern lächle, weil es so schön war.“ Mit diesen Worten des kolumbianischen Schriftstellers Gabriel García Márquez möchten wir uns verabschieden und euch für die langjährige Treue danken. Ab sofort findet ihr die neue Ausgabe des Chilly Magazins an vielen weiterführenden Schulen sowie an ausgewählten Orten im Saarland!

12.10.2016
Das Chaos geht weiter

Lang lang renee_zellweger_2016_2ist’s her… Vor 15 Jahren erschien der erste Teil der Romanverfilmung „Bridget Jones – Schokolade zum Frühstück“ der Autorin Helen Fielding im Kino und das vor allem weibliche Publikum war hin und weg von den Erzählungen über die alltäglichen Probleme der total chaotischen, übergewichtigen Singlefrau Bridget Jones (Renée Zellweger). Ihre Tagebucheinträge dokumentierten auf witzige und ironische Weise ihre Versuche abzunehmen, mit dem Rauchen aufzuhören sowie die Zuneigung zu ihrem Chef Daniel Cleaver (Hugh Grant) und die Abneigung zu dessen Rivalen, dem Anwalt Mark Darcy (Colin Firth). Bridgets Fazit am Ende des Jahres: Den Kampf gegen die Pfunde hat sie erneut verloren, dafür aber Mark Darcy gewonnen, der sich ganz und gar nicht als Langweiler entpuppte.

Die romantische Komödie schrie natürlich nach einer Fortsetzung, die Helen Fielding mit „Bridget Jones – Am Rande des Wahnsinns“ auch lieferte, obwohl die Verfilmung kaum noch viele Gemeinsamkeiten mit der Buchvorlage hatte. Wie zu erwarten hielt die Liebesromanze zwischen Bridget und Mark nicht lange an. Aufgrund des ausbleibenden Heiratsantrages und Marks Arbeitskollegin, die sich offenbar an ihn heranmachte, beendete Bridget die Beziehung. Sie sucht auf einer Geschäftsreise nach Thailand Trost bei ihrem Chef Daniel, der aber ebenfalls zur untreuen Sorte gehört. Die Pechsträhne reist nicht ab, denn sie wird zudem bei der Ausreise verhaftet, weil in ihrem Gepäck Drogen gefunden werden. Und wer ist der Retter in der Not? Anwalt Mark Darcy! Zurück in England folgt natürlich der ersehnte Heiratsantrag.

Bridgets Leben könnte eigentlich nicht schöner sein: ein toller Ehemann, eine erfolgreiche Karriere als Produzentin,… Im dritten Teil der Reihe, die ebenfalls komplett von Fieldings Vorlage abweicht, bleiben uns immerhin die altbekannten Charaktere erhalten. Zurück in ihrem Single-Dasein versucht Bridget die Trennung von Mark zu überwinden. Und welcher charmante Amerikaner hat ihr auf einem Festival den Kopf verdreht? Jack Qwant (Patrick Demsey), auf den sich alle Grey’s Anatomy-Fans besonders freuen. Das Leben von Bridget scheint allerdings komplett aus dem Ruder zu geraten, als sie erfährt, dass sie schwanger ist.

Wer der Vater ist und für wen sich Bridget letztendlich entscheiden wird, erfahrt ihr ab dem 20. Oktober im Kino!

Foto: Wikimedia Commons (Urheber: Georges Biard)