Neue "Chilly" erschienen!

„Weine nicht, weil es vorbei ist, sondern lächle, weil es so schön war.“ Mit diesen Worten des kolumbianischen Schriftstellers Gabriel García Márquez möchten wir uns verabschieden und euch für die langjährige Treue danken. Ab sofort findet ihr die neue Ausgabe des Chilly Magazins an vielen weiterführenden Schulen sowie an ausgewählten Orten im Saarland!

21.08.2019
Mehrere Slam-Poeten stellen sich mit ihrer Wortkunst dem Votum des Publikums in der Bliesgau-Festhalle

Unter dem modernen englischen Begriff „Poetry Slam“, der auf eine in den 80ern in den USA entstandene Veranstaltungsszene zurückgeht, versteckt sich nichts anderes als ein Dichter-Wettstreit oder literarischer Vortragswettbewerb mit teils komödiantischer Note. Dabei werden selbst verfasste Texte innerhalb einer bestimmten Zeit live vorgetragen. Im Anschluss kürt das anwesende Publikum die Beste bzw. den Besten. Von großer Bedeutung beim Auftritt ist natürlich die Bühnen-Performance der „Slammer“, um ihren Texten noch mehr Ausdruck zu verleihen. Hierzulande hat Poetry Slam eine wachsende Fangemeinde, die deutschsprachige Slam-Szene zählt mittlerweile zu den weltweit größten.

Bühnenerfahrung bringen sie alle mehr oder weniger bereits mit, die Meister der modernen Wortkunst, die am 30. August das Publikum vor der Bühne der Bliesgau-Festhalle für sich gewinnen wollen. Ein besonderes Highlight dürfte der nicht zuletzt aus diversen TV-Formaten bekannte „Feature Poet“ Patrick Salmen sein, der an diesem Abend außerhalb der Wertung auftreten wird. Schon 2017 brachte er mit seinem Solo-Auftritt in Blieskastel die Halle mit wortgewaltigen Texten zum Beben. Der Wuppertaler Autor und Lese-Kabarettist ist aktuell mit seiner Solo-Show „Treffen sich zwei Träume. Beide platzen“ unterwegs und wird hieraus beim „1. Blieskasteler Poetry Slam“ einiges zum Besten geben. Sein aktuelles Buch vereint Geschichten, Ratgeberparodien und absurde Kurzdramen mit Beobachtungen über den modernen Stadtmenschen auf der Suche nach einem Gleichgewicht zwischen Selbstverwirklichung und Familiengründung, beruflichem Erfolg und Achtsamkeit, sowie Lebensfreude und Selbstoptimierung. In gewohnt sarkastischer und selbstironischer Manier erzählt der Slam-Poet von orientierungslosen Jungvätern, Avocado-Junkies im Superfood-Wahn, Vorzeige-Pärchen mit Wandtattoos und Home-Fußmatten, sowie dem Kontrast von trister Realität und Instagram-Ästhetik.

Wer also Lust auf einen poetischen Abend mit kunterbunt gemischten Wortkünstlern und einem Special Guest hat, der in der Szene Seinesgleichen sucht, der sollte sich diesen Termin reservieren. Karten sind bereits im Vorverkauf erhältlich.