Chilly - jetzt mitmachen

Neue Redakteurinnen und Redakteure sind uns jederzeit herzlich willkommen. Meldet Euch einfach unter: post@chilly-magazin.de oder Telefon 0681/9681487. Derzeit wird die neue Chilly im Saarland verteilt!

11.08.2015
Vorstoß aus dem Bildungsministerium

Das saarländische Bildungsministerium hatte in der vergangenen Woche die Aktion „Gesunde Schule Saarland“ gestartet. Das Programm verfolgt insbesondere das Ziel, die Lehrergesundheit zu fördern, um den Krankenstand zu reduzieren und somit auch Unterrichtsausfall vorzubeugen. Ein Punkt des Programms wird derzeit heiß diskutiert. (mehr …)

07.08.2015
Wie können wir uns vor dem lästigen Verhalten der Wespen schützen

Sommerzeit ist Wespenzeit! Dieses Jahr trifft dies in vielen Bundesländern besonders zu. Überall surren aggressive Wespen, ob beim Bäcker oder im Garten und das schlimme daran ist, dass sich diese lästigen Insekten einfach nicht vertreiben lassen. Was ist der Grund für dieses Verhalten und wie können wir uns dagegen wappnen? (mehr …)

26.06.2015
Mehr als nur ein bisschen Sport…

Fit Ohne Geräte_Riva VerlagNach Jahresanfang sah man sie überall in den Schaufenstern der Buchhandlungen: Mark Lauren´s „Fit ohne Geräte“ Trainingslektüren. Ob „normale“ Übungsbücher, die dazugehörenden DVD´s oder die „Fit ohne Geräte 90-Tage-Challenge“ – gehypt wurden sie alle.

Und auch ich wollte wissen, was sich hinter dem kämpferischen Titel 90-Tage-Challenge verbirgt und hab mir das Buch besorgt. 90 Tage Sport zu machen, als Sportmuffel hörte sich hart und übermotiviert an. Aber Gott sei Dank stellte ich beim ersten Durchblättern fest, dass es bei dieser Challenge nicht nur darum geht Sport zu machen.

(mehr …)

23.05.2015
Drogen- und Suchtbericht vorgestellt

AlkoholLaut Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung (BzgA) scheint dieser Trend unter den Jugendlichen rückläufig zu sein. Der Drogen- und Suchtbericht informiert jährlich über die aktuelle Situation bzw. Datenlage in Deutschland und wie politisch darauf reagiert wird.

Marlene Mortler (CSU), Drogenbeauftragte der Bundesregierung, bestätigte am 21. Mai, dass die Krankenhausaufenthalte aufgrund von Alkoholvergiftungen vor allem bei den 10- bis 17jährigen weiter zurückgingen. (mehr …)